Gemeinde Kütten im Saalkreis + Sehr geehrte Petersbergerinnen und ...
Gemeinde Petersberg
2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021
 
01.10.2021 Gemeinde Petersberg


Sehr geehrte Petersbergerinnen und Petersberger, liebe Interessierte,
Der Bürgermeister gibt nachfolgende Beschlüsse des Haupt- und Vergabeausschusses vom 23.08.2021 bekannt:
Der Bürgermeister gibt nachfolgende Beschlüsse des Gemeinderates vom 25.08.2021 bekannt:
Der Bürgermeister gibt nachfolgende Beschlüsse des Gemeinderates vom 15.09.2021 bekannt:
BEKANNTMACHUNG
Gut zu wissen: schlichten statt richten
Orgel plus Flöte
Café Plus
KIRCHENNACHRICHTEN für das Evangelische Kirchspiel Ostrau mit Ostrau, Mösthinsdorf, Kütten und Drobitz
KIRCHENNACHRICHTEN für die Evangelische Kirchengemeinde Krosigk mit Krosigk und Kaltenmark
Katholische Gemeinden „St. Josef“ Löbejün, „St. Petrus“ Wettin und „St. Michael“ Ostrau
KIRCHLICHE MITTEILUNGEN FÜR DEN PFARRBEREICH HOHENTHURM:
KIRCHENNACHRICHTEN Evangelischer Pfarrbereich Teicha Oktober 2021



heute möchte ich Ihnen wieder einen kleinen Einblick in die Tätigkeiten der Gemeindeverwaltung geben und auch über die Beschlüsse der letzten Gemeinderatssitzungen informieren.

Am 26.August fand der reguläre pädagogische Stammtisch in Wallwitz statt. Heidi Schröter und Christin Patzschke stellten sich als neue Fachberaterinnen des Landkreis Saalekreis unseren Leiter*innen vor. Sie bieten Beratungen zu pädagogisch- inhaltlichen, rechtlichen und strukturellen Fragen für die bedarfsgerechten Angebote der Kindertagesbetreuung an. Sie unterstützen bei Fortbildungsangeboten und vermitteln Fachveranstaltungen. Ein wesentlicher Punkt war die Vorstellung der wichtigsten Eckpunkte zur Erstellung der Schutzkonzepte. Diese Konzepte beinhalten die Organisation des Kinderschutzes, das Thema Kindeswohlgefährdung, das kollegiale Miteinander und Themen wie z.B. Notfallrufnummern.

Um zukünftig allen Einrichtungen einheitliche Materialien zur Kommunikation zur Verfügung zu stellen, arbeiten die Leiter* innen an dem Thema Öffentlichkeitsarbeit. Hier geht es um Begrüßungsmappen für Eltern, aber auch um Inhalte dieser Mappe und die zukünftige Darstellung unserer Einrichtungen auf der geplanten neuen Homepage der Gemeindeverwaltung. Ich bin schon sehr gespannt auf den ersten Entwurf.

In mehreren Beratungen mit allen Fachamtsleitern haben wir uns mit der Aufstellung des Haushaltsplans 2022 beschäftigt und sind dabei einen 6-Jahres-Plan zu erarbeiten. Viele Projekte sind in den letzten Jahren aufgezeigt und begonnen worden. In der jetzigen schwierigen personellen und finanziellen Lage der Kommune, wird es nicht leistbar sein, alle Projekte fortzuführen und zu beenden. Daher müssen wir sortieren, welche Aufgaben sind Pflichtaufgaben der Kommune, in welchem Rahmen sind diese leistbar und welche freiwilligen Aufgaben dürfen wir zusätzlich umsetzen.

Wir suchen zur Zeit dringend personelle Verstärkung im Bauamt, aber auch in anderen Fachbereichen werden durch Eintritte in den wohlverdienten Ruhestand zukünftig weitere Stellen vakant. Die Aufgabenvielfalt nimmt stetig zu, sodass wir uns im Rahmen der nun begonnenen Organisationsuntersuchung und mit der Aufstellung des Stellenplans 2022, Gedanken machen müssen, wie die Organisationsstruktur der Verwaltung und des Bauhofs zukünftig aussehen muss.

Wenn es uns gelingt die täglichen Aufgaben, die neuen Herausforderungen und die begonnenen Projekte auf ein finanziell und personell verträgliches Maß zu bringen, können wir in den folgenden Jahren unsere Gemeinde positiv weiterentwickeln. Dazu ist es leider jedoch notwendig Abstriche zu machen.

In diesem Jahr werden wir das Großprojekt Umbau der ehemaligen Sekundarschule zur Grundschule, Hort und Kita Ostrau weiter vorantreiben, diese Baumaßnahme wird uns noch bis zum Sommer 2022 begleiten.

Die Elektroanlagen der kommunalen Gebäude sind überprüft und weisen verschiedenste Mängel auf. Die Instandhaltung von Elektro-, Heizungs-, Gasanlagen, aber auch die energetischen Sanierungen unserer Liegenschaften sind absolut wichtig und in den letzten Jahren zu kurz gekommen. Die Abstellung von Mängeln ist uns ein großes Anliegen, welches vom Bauamt unserer Verwaltung ebenfalls im Fokus steht. Hierzu soll ein Immobilienbewirtschaftungskonzept erstellt werden, um strukturiert planen zu können, welche Gebäude zur Erfüllung der gemeindlichen Aufgaben benötigt werden.

Wir müssen uns darauf konzentrieren, Gebäude, die genutzt und benötigt werden, zu sanieren. Es wird uns aufgrund der aktuellen Haushaltslage jedoch nicht gelingen, alle Gebäude selbst zu sanieren. Daher werden wir nach Aufstellung des Konzepts mit allen Ortsbürgermeistern und Ortschaftsräten, aber auch mit dem Gemeinderat, in den Dialog treten, um zu beraten, welche Liegenschaften zur Refinanzierung dieser notwendigen Sanierungsmaßnahmen veräußert werden.

Ich möchte keine Erwartungen wecken, die wir nicht erfüllen können. Nur mit einer realistischen Planung können wir uns zukunftsfähig aufstellen. Dazu möchte ich gern im kommenden Jahr in den Ortschaften Zukunftswerkstätten durchführen, um mit den Bürgern und Vereinen zu überlegen, welche Aufgaben wir gemeinsam angehen können. Zur Weiterentwicklung unserer Gemeinde braucht es die Unterstützung aller lokalen Akteure. Sobald wir die Strukturen der Verwaltung optimiert haben, werden wir uns auf den Weg machen, die Beteiligungsforen zu eröffnen.

Die Bearbeitung der Schachtgenehmigungen für den Breitbandausbau ist eine aufwendige Aufgabe, die selbstverständlich unerlässlich ist, um diese wichtige Entwicklung in unserer Gemeinde voranzutreiben.

Uns erreichen zur Zeit viele Anfragen, Bauanträge, Meldungen zu defekten Straßenbeleuchtungen, Straßen- und Gehwegschäden, und vieles mehr. Ich möchte Sie hier um Verständnis bitten, dass nicht jede Anfrage direkt beantwortet und jede Mängelmeldung sofort behoben werden kann. Zur Zeit steht uns leider nicht ausreichend Personal zur Verfügung, sodass wir Prioritäten für die Bearbeitung setzen müssen. Wir sehen alle optimistisch in die Zukunft, dass es uns gelingen wird, die offenen Stellen zu besetzen und nach einer angemessenen Einarbeitungszeit Stück für Stück die liegengebliebenen Anliegen aufgearbeitet werden. Bitte geben Sie uns dazu Gelegenheit! Ich möchte dafür um Ihre Verständnis bitten.

Am 31. August fand im Haus eine Beratung statt, wie wir im Verwaltungsgebäude zusätzliche Büroflächen herrichten können, da durch einen Wasserschaden im Keller die dort eingerichteten Büros unnutzbar geworden sind. Zukünftig werden wir einen Teil des Archivs auslagern und den ehemaligen Einkaufsmarkt zu Büroflächen umgestalten. Die Trocknung des Fußbodens, aber auch die Wände vor aufsteigender Nässe zu schützen, ist nur mit umfangreichen Maßnahmen möglich, die erhebliche Kosten erzeugen.

An diesem Tag fand auch ein Gespräch zur Schulentwicklungsplanung des Landkreis Saalekreis, als Träger der Förderschule Gutenberg, statt. Im Gespräch habe ich unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten für einen Fortbestand dieses Schulstandorts eingebracht. Auch im anschließenden Gespräch mit Frau Theuring, Vorsitzende der Elternvertretung, haben wir diese Möglichkeiten und Vorschläge diskutiert. Die Gemeinde Petersberg wird die Anhörung nutzen, um selbstverständlich für den Erhalt der Förderschule Gutenberg zu kämpfen. Die Entscheidung obliegt hier dem Landkreis Saalekreis, der vielfältige Punkte in den Abwägungsprozess einbringen muss. Hierzu zählt unter anderem die Entwicklung der Schülerzahl und die notwendigen Sanierungskosten für das Gebäude und die Turnhalle.

Die Option, den Standort als Zweigstelle fortzuführen, wurde dem Bildungsausschuss vorgetragen, dieser wird am 4. Oktober 2021 tagen.

Am 2. September nahm unsere Ordnungsamtsleiterin, Frau Drechsel, an der Beratung zum Löschwasserkonzept mit dem WAZV teil. Hier wird mit allen beteiligten Kommunen überlegt, wie eine Vereinbarung zur Verbesserung der Löschwasserversorgung aussehen kann. Hier wird es weitere Beratungen geben.

Schloss Ostrau wird zur Filmkulisse. Vom 1. bis 25. Oktober diesen Jahres wird der Film „Alfons Zitterback“ neu verfilmt. Dazu wurden auch Komparsen aus dem Gemeindegebiet gesucht. Hier wird es eine chaotische Klassenfahrt geben. Wir sind auf das Endergebnis sehr gespannt.

Am 6. September 2021 habe ich alle Ortsbürgermeister*innen zum Austausch eingeladen. Verschiedene Themen wurden besprochen und wir werden uns auch künftig aller 3 Monate treffen. Am 7. September war ich zu Gast auf Gut Mößlitz, hier wurde Herr Oehl, der Außenstellenleiter Halle, der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt in den Ruhestand verabschiedet. Er gab den Staffelstab an seine Nachfolgerin weiter. Mit der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt arbeitete die Gemeinde beispielswiese bei der Erstellung des Integrierten Gemeindlichen Entwicklungskonzepts (IGEK) zusammen. Auch das LEADER – Management für die LAG „Unteres Saaletal und Petersberg“ wird über die Landgesellschaft sichergestellt.

Am Abend nahm ich auf Einladung von Florian Schröder an der Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses im Museum Petersberg teil. Herr Hartwich und Herr Haak stellten die Arbeit des Vereins Erholungsgebiet Petersberg e.V. dar und berichteten von den schwierigen Bedingungen zur Corona-Pandemie. Eine großartige Stütze war die hohe Spendenbereitschaft, der deutliche Anstieg der übernommenen Tierpatenschaften und die Steigerung der Besucherzahlen im Tierpark Petersberg. Ich bedanke mich herzlichst für diese tolle Arbeit auf dem Petersberg und wünsche dem Verein auch zukünftig alles Gute für die Fortführung dieser hervorragenden Arbeit.

Am 8. September war ich zu Gast im Café Plus in Teicha. Zu Gast war Rami Dahbour, der über seine Flucht aus Syrien sprach, aber auch allen Anwesenden berichtete, was er dann für einen Werdegang in Deutschland genommen hat. Es war ein beeindruckender Nachmittag und ich danke vielmals für die Einladung.

Am 9. September durfte ich dann die Kita und den Hort auf dem Petersberg besuchen. Frau Laubenstein und ihr Team führten mich durch die Räumlichkeiten und zeigten mir ihr kleines Paradies. Vielen Dank für diese tollen Eindrücke und das Engagement, was ich deutlich spüren konnte.

Im Anschluss war ich im Petersberger Steinbruch bei einer Sprengung dabei. Herr Mocek erklärte mir den Ablauf und welche Maßnahmen für den ordnungsgemäßen Ablauf getroffen werden. Vielen Dank für den Einblick.

Am Abend nahm ich dann an der Mitgliederversammlung des Vereins Erholungsgebiet Petersberg e.V. teil. Der Gemeinderat hatte bereits im letzten Jahr beschlossen, dass der künftige Bürgermeister im Vorstand des Vereins mitarbeiten soll. Die Mitgliederversammlung hat den Beschluss dazu gefasst und ich freue mich darauf künftig im Rahmen meiner Möglichkeiten im Verein mitarbeiten zu dürfen. Vielen Dank für das ausgesprochene Vertrauen.

Am 14. September 2021 war dann die KEM (Kommunalentwicklung Mitteldeutschland) zu Gast. In einem einleitenden Gespräch mit allen Amtsleitern und dem Personalamt haben wir den Ablauf und die Inhalte der Organisationsuntersuchung für die Verwaltung und die Plausibilitätsprüfung des Bauhofkonzepts besprochen. Im Anschluss wurden diese Themen den Beschäftigten vorgestellt und es gab die Gelegenheit Fragen zu stellen. Im Oktober finden die ersten Mitarbeiter- Interviews statt.

Am 15. September nahm ich dann beim Landkreis Saalekreis an der Beratung zum Thema „Bürgerschaftliches Engagement“ teil. Hier wurde über die Förderung von Ehrenamt gesprochen. Ich habe angeregt auch für den Saalekreis einen Freiwilligentag zu organisieren, um Weiterbildungsangebote zu machen. Die Ehrung von Ehrenamtlichen wird in diesem Jahr nicht mit einer Ehrenamtscard verbunden sein, sondern mit einem 100 € Gutschein für verschiedene Nutzungsmöglichkeiten, aus denen die Geehrten wählen dürfen. Ich drücke die Daumen, dass auch die von uns vorgeschlagenen Ehrenamtlichen Berücksichtigung finden. Jede*r Einwohner*in konnte hier einen entsprechenden Vorschlag an den Landkreis senden.

In Höhnstedt fand die Mitgliederversammlung der LAG „Unteres Saaletal und Petersberg“ statt. Zukünftig muss hier eine andere Rechtsform gefunden werden. Der Landkreis Saalekreis wird unsere Kommunen bei der Ausschreibung der neuen Lokalen Entwicklungsstrategie unterstützen. Damit wird es ermöglicht, auch zukünftig EU- und Bundesförderungen zu beantragen. Ich halte Sie hierzu auf dem Laufenden.

In der Gemeinderatssitzung am 15. September wurde über die Erneuerung der Elektroanlagen in Gutenberg, Maschwitzer Weg 1a – 1c, diskutiert. Hier werden wir einen Gutachter hinzuziehen, um die notwendigen Sanierungsmaßnahmen abzustimmen und auf den Weg zu bringen. Verschiedene Grundstücksverkäufe standen auf der Tagesordnung. Unser Leiter des Bauhofes, Herr Danzer, legte dem Gemeinderat einen Bericht zum aktuellen Stand der Zentralisierung vor. Die vorbereitenden Maßnahmen für die Standortzusammenlegungen sind nunmehr eingeleitet.

Am 17. September fand die Jahreshauptversammlung aller Feuerwehren unserer Gemeinde im Kulturhaus Wallwitz statt. Es war mir eine große Ehre die Ehrung verdienter Feuerwehrkameraden* innen vornehmen zu dürfen. Ulli Leipnitz wurde in Würdigung seiner Verdienste als Ehrenmitglied ernannt. Für alle Kameraden*innen, die erfolgreich ihre Qualifizierungen abgeschlossen haben, konnte ich die Beförderungen vornehmen. Ich wünsche Allen Gut Wehr, kommen Sie jederzeit gesund aus Ihren Einsätzen wieder.

Mit herzlichen Grüßen
Ronny Krimm
Bürgermeister



Beschluss Nr. HA 01/08/2021 Der Hauptausschuss der Gemeinde Petersberg bestätigt die Auftragserteilung Nachtrag 1 – Änderung ehem. Sekundarschule zu Grundschule, Kita und Hort, OT Ostrau; LOS 6 – Fenster und Außentüren (Beschlussnr. 043/04/21) des Auftrages der Fa. BAUSON GmbH.

Beschluss Nr. HA 02/08/2021
Der Hauptausschuss der Gemeinde Petersberg bestätigt die Eilentscheidung des Bürgermeisters zur Auftragsvergabe – Änderung ehem. Sekundarschule zu Grundschule, Kita und Hort, OT Ostrau; LOS 7 – Schlosserarbeiten an die Firma Metallbearbeitung M. Jahn mit Sitz in Frohburg.

Beschluss Nr. HA 03/08/2021
Der Haupt- und Vergabeausschuss der Gemeinde Petersberg bestätigt die Eilentscheidung des Bürgermeisters – Vertragsabschluss mit der Inexio Public Deutsche Glasfaser Business zur Anbindung kommunaler Gebäude über Glasfaser.

Beschluss Nr. HA 04/08/2021
Der Haupt- und Vergabeausschuss der Gemeinde Petersberg beschließt die Beauftragung der Firma KEONA UG, Alte Siedlung 4 a in 06193 Petersberg mit der Auftragsvergabe „Netzwerk- und WLAN-Technik“ Los 2 in der Grundschule Wallwitz (Vergabe-Nr. 81348-102 001 LOS 2).



Beschlussnummer: 082/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt die Durchführung der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen in der Gemeinde Petersberg gemäß dem Fördermittelantrag vom 29.03.2021 bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt zum Programm DEMOGRAFIE-WANDEL GESTALTEN gemäß Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen für die Gestaltung des Demographischen Wandels in Sachsen-Anhalt.

Beschlussnummer: 083/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt die Schließzeiten der Kindertagesstätten in Trägerschaft der Gemeinde Petersberg gemäß Anlage.

Kindertagesstätte „Pusteblume“ OS Gutenberg
07.01.2022 Brückentag 27.05.2022 Brückentag 01.08.2022-12.08.2022 Betriebsferien 24.12.2022-01.01.2023 Betriebsferien 25.03.2022 Weiterbildung 14.10.2022 Weiterbildung

Kindertagesstätte „Spatzennest“ OS Ostrau
27.05.2022 Brückentag 18.07.2022-29.07.2022 Betriebsferien 21.12.2022-30.12.2022 Betriebsferien

Kindertagesstätte „Bergblick“ OS Petersberg
27.05.2022 Brückentag
25.07.2022-07.08.2022 Betriebsferien
27.12.2022-30.12.2022 Betriebsferien
07.01.2022 Teamtag 22.07.2022 Teamtag

Kindertagesstätte „Krixel-Kraxel“ OS Brachstedt
27.05.2022 Brückentag
21.12.2022-05.01.2023 Betriebsferien
08.04. o. 22.04.2022 (flexibel) Weiterbildung
07.10. o. 21.10.2022 (flexibel) Weiterbildung

Kindertagesstätte „Knirpsenland“ OS Teicha
07.01.2022 Brückentag
27.05.2022 Brückentag
18.07.2022-29.07.2022 Betriebsferien
27.12.2022-30.12.2022 Betriebsferien

Kindertagesstätte „Kinderparadies“ OS Sennewitz
04.03.2022 Weiterbildung
27.05.2022 Brückentag
04.11.2022 Weiterbildung
27.12.2022-05.01.2023 Betriebsferien

Kindertagesstätte „Knirpsenvilla“ OS Morl
07.01.2022 Brückentag
29.04.2022 Teamtag
27.05.2022 Brückentag
01.08.2022-12.08.2022 Betriebsferien
14.10.2022 Fortbildungstag
27.12.2022-30.12.2022 Betriebsferien

Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ OS Wallwitz
07.01.2022 Brückentag
06.05.2022 Teamtag
27.05.2022 Brückentag
01.08.2022-12.08.2022 Betriebsferien
14.10.2022 Fortbildungstag
24.12.2022-30.12.2022 Betriebsferien

Hort OS Sennewitz
03.01.2022-07.01.2022 Schließung zum Jahreswechsel
04.03.2022 Weiterbildungstag (Frühhort bleibt geöffnet)
27.05.2022 Brückentag
18.11.2022 Weiterbildungstag (Frühhort bleibt geöffnet) 27.12.2022-05.01.2023 Betriebsferien

Beschlussnummer: 084/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt den Abschluss einer Bau- und Finanzierungsvereinbarung zwischen der Gemeinde Petersberg und dem Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis über die Ertüchtigung der Mischwassserkanalisation und den Ersatzneubau der Trinkwasserleitung in der Gemeinde Petersberg OT Krosigk im Mühlenberg. In der Vereinbarung ist im § 4 geregelt, dass der WAZV die Maßnahme vorfinanziert und dann entsprechend bei der Gemeinde Petersberg deren Anteil abrechnet.

Beschlussnummer: 085/08/21 – der Beschluss wurde abgelehnt
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt den Eigentümer der Grundstücke 8/7, 14/1 in der Flur 10 und 13/0 in der Flur 2 der Gemarkung Sennewitz bei der Schaffung der Grundlage für eine planungsrechtliche Nutzung im Gewerblichen Bereich. Der Bürgermeister wird beauftragt, die Unterstützung der Gemeinde dem Eigentümer gegenüber zu erklären und die Grundlagen für die Aufstellung eines B-Plans vorzubereiten.

Beschlussnummer: 086/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg begreift die Herausforderungen des Klimawandels allgemein sowie des Strukturwandels einer ehemaligen Tagebauregion als Entwicklungschance und beschließt die Erarbeitung und Umsetzung einer eigenen Nachhaltigkeitsstrategie für den Zeitraum von 2020 bis 2050. Die Gemeinde Petersberg setzt sich das Ziel, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, einen wesentlichen Beitrag zur Dekarbonisierung der Energiewirtschaft einerseits und einer nachhaltig ausgestalteten Kreislaufwirtschaft vor Ort zu leisten. Hierfür tritt die Gemeinde dem durch den Projektträger Jülich geförderten Energieeffizienznetzwerk der Energieavantgarde Anhalt e. V. „Nachhaltigkeit und CO²-senkende Technologien in der Nah- und Fernwärmeversorgung“ bei und wirkt aktiv im Verbund der beteiligten Kommunen sowie des Netzwerkmanagements mit.

Beschlussnummer: 087/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt,

1. die zum Entwurf des vorzeitigen Bebauungsplans Nr. 1.1 – 2020 Gewerbegebiet Mösthinsdorf“, OT Mösthinsdorf eingegangenen Stellungnahmen entsprechend den Vorschlägen in der beiliegenden Abwägungstabelle abzuwägen.
2. Die Verwaltung wird beauftragt, das Abwägungsergebnis mitzuteilen.

Beschlussnummer: 088/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt,
1. den vorzeitigen Bebauungsplan Nr. 1.1 – 2020 „Gewerbegebiet Mösthinsdorf“, OT Mösthinsdorf in der Fassung vom Juli 2021 gemäß § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung.
2. Die Begründung einschl. Umweltbericht in der vorgelegten Fassung vom Juli 2021 wird gebilligt.
3. Die Verwaltung wird beauftragt, den Bebauungsplan zur Genehmigung bei der zuständigen Behörde einzureichen.
4. Die Genehmigung sowie der Beschluss sind ortsüblich bekannt zu machen. Dabei ist anzugeben, wo die Satzung mit Begründung während der Dienststunden eingesehen und über den Inhalt Auskunft verlangt werden kann.

Beschlussnummer: 089/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt die Aufhebung von Beschluss Nr. 73/07/21, Entscheidung über die Verwaltung der gemeindeeigenen Wohn- und Gewerberaumeinheiten.

Beschlussnummer: 090/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt, § 6 (Vergütung) des Hausverwaltervertrages zwischen der Gemeinde Petersberg und der „KWM Immobilienverwaltung GmbH“ zu ändern. Die Vergütung wird auf die tatsächliche Leistungserbringung angepasst, die Abrechnung erfolgt auf den Daten des laufenden Monats. Das Vertragsverhältnis zwischen der Gemeinde Petersberg und der „KWM Immobilienverwaltung GmbH“ bleibt weiterhin vollumfänglich bestehen.

Beschlussnummer: 091/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt den Auftrag der Planungsleistungen für das Planverfahren zur Erstellung des Bebauungsplans Nr. 002/2019 „Ortsteil Räthern“ an das Planungsbüro StadtLandGrün, Stadt- und Landschaftsplanung Anke Bäumer und Astrid Friedewald GbR aus Halle/ Saale zu vergeben.

Beschlussnummer: 092/08/21 – der Beschluss wurde abgelehnt
Der Gemeinderat Petersberg beschließt für die Wohnnutzung innerhalb der Wochenendsiedlung im OT Nehlitz die Schaffung von Planungsrecht zu unterstützen. Auf der Grundlage des Baugesetzbuches sind Bauleitpläne durch die Gemeinde aufzustellen. Der Bürgermeister wird beauftragt alle notwendigen Vorbereitungen und Abstimmungen mit den Flurstückseigentümern/ Vorhabenträgern vor dem Aufstellungsbeschluss durchzuführen. Alle Planungs- und Erschließungskosten sowie alle anfallenden Kosten, die im Zusammenhang mit dem Planverfahren stehen, sind durch die Flurstückseigentümer/ Vorhabenträger zu tragen.

Beschlussnummer: 093/08/21 – der Beschluss wurde abgelehnt
Der Gemeinderat Petersberg beschließt für die Wohnnutzung innerhalb der Wochenendsiedlung im Bereich der Alaune die Schaffung von Planungsrecht zu unterstützen. Auf der Grundlage des Baugesetzbuches sind Bauleitpläne durch die Gemeinde aufzustellen. Der Bürgermeister wird beauftragt alle notwendigen Vorbereitungen und Abstimmungen mit den Flurstückseigentümern/ Vorhabenträgern vor dem Aufstellungsbeschluss durchzuführen. Alle Planungs- und Erschließungskosten sowie alle anfallenden Kosten, die im Zusammenhang mit dem Planverfahren stehen, sind durch die Flurstückseigentümer/ Vorhabenträger zu tragen.

Beschlussnummer: 094/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt den Auftrag - Änderung ehem. Sekundarschule zu Grundschule, Kita und Hort, OT Ostrau; Los 10 - Aufzugsanlage an die Firma OTIS GmbH & Co. OHG mit Sitz in Leipzig zu vergeben.

Beschlussnummer: 095/08/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt den Auftrag - Änderung ehem. Sekundarschule zu Grundschule, Kita und Hort, OT Ostrau; Los 11 - Starkstromanlagen/ Fernmelde- und informationstechnische Anlagen an die Firma Hartmut Lichtenstein - Elektroinstallation mit Sitz in Gimritz zu vergeben.



Beschlussnummer: 096/09/21
Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg beschließt den Pachtvertrag mit dem Betreiber der Wassermühle abzuschließen. Der Bürgermeister wird beauftragt den Pachtvertrag im Wesentlichen entsprechend dem Entwurf abzuschließen.

Beschlussnummer: 097/09/21
Grundstücksverkauf OT Teicha

Beschlussnummer: 98/09/21
Grundstücksverkauf OT Morl

Beschlussnummer: 99/09/21
Grundstücksverkauf OT Krosigk

Beschlussnummer: 100/09/21
Grundstücksverkauf OT Krosigk



Einladung
Hiermit lade ich zur Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde
Petersberg am
Mittwoch, dem 20. Oktober 2021, 19.00 Uhr
in das Kulturhaus Wallwitz
Am Kulturhaus 1, 06193 Petersberg ein.

Tagesordnung
öffentlicher Teil
TOP 1 Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung, der fehlenden Mitglieder des Gemeinderates und der
Beschlussfähigkeit

TOP 2 Entscheidung über Änderungsanträge zur
Tagesordnung und Feststellung der Tagesordnung

TOP 3 Einwohnerfragestunde

TOP 4 Feststellung der Niederschrift der letzten Sitzung des
Gemeinderates – öffentlicher Teil

TOP 5 Bericht des Bürgermeisters und der Amtsleiter

TOP 6 Bericht der Ausschüsse

TOP 7 BV 98/09/21 Antrag auf außerplanmäßige Aufwendung für den Kauf eines Spielgerätes für den Hort Petersberg

TOP 8 BV 99/09/21 Antrag auf überplanmäßige Aufwendung
für die Erneuerung des Zaunes der Kita „Krosigker Spatzennest“ in Krosigk

nichtöffentlicher Teil
TOP 9 Entscheidung über Einwendungen zur Niederschrift
und Feststellung der Niederschrift der letzten Sitzung
des Gemeinderates

TOP 10 Bericht der Ausschüsse

TOP 11 BV 102/09/21 Instandsetzung Elektroanlage, Maschwitzer Weg 1a – 1c im OT Gutenberg

TOP 12 BV 94/08/21 Vorhaben: Umbau ehem. Sekundarschule zur Grundschule, Kita und Hort im
OT Ostrau Auftragsvergabe Los 12 – Estricharbeiten

TOP 13 BV 95/08/21 Vorhaben: Umbau ehem. Sekundarschule zur Grundschule, Kita und Hort im OT Ostrau Auftragsvergabe Los 13
Trockenbauarbeiten

TOP 14 BV 96/08/21 Vorhaben: Umbau ehem. Sekundarschule zur Grundschule, Kita und Hort im OT Ostrau Auftragsvergabe Los 14 – Innentüren, Brandschutztüren

TOP 15 BV 100/09/21 Vergabe eines Rahmenvertrages für Gaswarngeräte für die Freiwillige Feuerwehr

TOP 16 BV 101/09/21 Auftrag zur Vergabe zur Digitalisierung von Verwaltungsleistungen

TOP 17 Anregungen und Anfragen

öffentlicher Teil
TOP 18 Bekanntgabe, der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse

TOP 19 Schließung der Sitzung

gez. Nölle
Vorsitzender des Gemeinderates



In der Schiedsstelle der Gemeinde Petersberg wird versucht, Streitigkeiten außergerichtlich zu schlichten. Das betrifft in erster Linie Themen, die sich aus dem Nachbarschaftsrecht, aber auch einige Fälle aus dem Zivil- und Strafrecht ergeben.

Wichtig ist dabei zu wissen, es geht nicht um „Recht haben“ oder „Recht bekommen“ und die Schiedsstelle ist auch keine Institution, um Recht durchzusetzen! Vielmehr besteht die Aufgabe darin, durch ein moderiertes konstruktives Gespräch der betroffenen Parteien einen für alle Beteiligten tragbaren Kompromiss zu vereinbaren. So eine Vereinbarung, die auch ohne Streitfall vor der Schiedsstelle getroffen werden kann, wird dann quasi zum Gesetz für die nächsten 30 Jahre. Sie kann bei Nichteinhaltung eines Partners auch gerichtlich durch eine Vollstreckung durchgesetzt werden.

Die Schiedsstelle selbst ist kein Teil der Gemeindeverwaltung. Sie wird vom Amtsgericht Halle kontrolliert, beraten und beaufsichtigt. Die Schiedspersonen werden auf Vorschlag der Gemeinde vom Amtsgericht für 5 Jahre berufen.

Die zwei Schiedspersonen der Gemeinde Petersberg, Frau Doris Kühlewind und Herr Burkhard Klinkwitz, führen jeweils am letzten Dienstag im Monat von 16:30 Uhr – 18:00 Uhr eine Sprechstunde im Ortsbürgermeisterbüro, Friedensplatz 2 auf dem Petersberg durch. (Bitte beachten Sie die neue Anschrift)

Darüber hinaus kann die Schiedsstelle auch
- per E-Mail (sst.gp@t-online.de) oder
- per Brief (Schiedsstelle Gemeinde Petersberg, Götschetalstr. 15, 06193 Petersberg
kontaktiert werden.



in der Mauritiuskirche Teicha

Musikalische Andacht
24. Oktober 2021
17 Uhr

an der Orgel – Johannes Richter

mit der Blockflöte – Ella Reiter
Eintritt frei!



„Historisches Teicha - nach Aufzeichnungen von Frau Aleithe“

Caffee trinken mit anderen zusammen
Alle sind willkommen, nicht nur Senioren
Freundin mitbringen und auch mal ein Enkelkind
Etwas Neues aus unseren Dörfern erfahren
Plaudern in netter Atmosphäre
Lieder singen, Literatur genießen, Lachen
Unternehmungen machen und abgeholt werden
Sogar frischen Kuchen gibt es!

offenes Gemeindezentrum Teicha
Immer am 2. Mittwoch im Monat
ab 14:30 Uhr.
Am 13.Oktober 2021
Für Informationen oder wenn Sie eine Abholung wünschen:
Tel.: 034606-20333
Evangelisches Pfarramt Teicha - Dorfplatz 19



GOTTESDIENSTE
Drobitz
Sonntag, 24. Oktober 2021, 10 Uhr
Mit Musik von Familie Dubberke und Constanze Schindler
Ostrau
Sonntag, 3. Oktober 2021, 10 Uhr
Mit Musik

Dieser Sonntag ist sowohl der Tag der Deutschen Einheit als
auch der Tag des Erntedankfestes.
Gaben zum Ausschmücken der Kirche können am Vortag,
Sonnabend, dem 2. Oktober 2021, von 10 Uhr bis 11 Uhr in
der Kirche in Ostrau abgegeben werden. Diese Gaben sind
wieder für die Kinder und Jugendlichen im Kinderheim in
Krosigk bestimmt.

Jede und Jeder, der gerne an diesem Gottesdienst teilnehmen
möchte, ist herzlich dazu eingeladen.
Jeden Sonnabend, 18 Uhr,
Kirche Kütten,
Abendgebet – Vesper
als musikalische Andacht

KINDER
Herzliche Einladung an alle Kinder!
Kinderkirche im Pfarrhaus in Ostrau am Donnerstag, dem
14. Oktober 2021, von 16 Uhr bis 17.30 Uhr
KONFIRMANDEN
Der nächste Konfirmandentag findet am Sonnabend, dem
9. Oktober 2021, als ökumenischer Konfirmandenprojekttag in
Halle statt. (Einladungen ergehen gesondert)
FRAUEN
Die Frauenhilfe ist am Mittwoch, dem 27. Oktober 2021, um
15 Uhr im Pfarrhaus in Ostrau.

GEMEINDEAUSFLUG
Der Gemeindekirchenrat des Evangelischen Kirchspiels
Ostrau dankt Frau Ulrike Jugl für die freundliche und umsichtige
Leitung des ökumenischen Gemeindeausfluges am 8. September
2021 nach Erfurt zur Bundesgartenschau.

Evangelisches Pfarramt Ostrau,
Pfarrer Christoph Schulz
OT Ostrau, Karl-Marx-Str. 89, 06193 Petersberg
Tel. 034600-20284



GOTTESDIENST
Am Erntedankfesttag, Sonntag, dem 3. Oktober 2021, findet
um 15 Uhr in der Kirche in Krosigk unser Erntedankfestgottesdienst
statt. Gisela Webel und Thomas Ranft werden ihn
wieder musikalisch ausgestallten.
Erntedankfestgaben zum Ausschmücken der Kirche sind herzlich
willkommen. Sie können zum Gottesdienst mitgebracht
werden. Sie sind wieder für die Kinder und Jugendlichen im
Kinderheim in Krosigk bestimmt.
Nach dem Gottesdienst sind alle noch zum Kaffeetrinken eingeladen,
bei gutem Wetter vor der Kirche, bei schlechten Wetter
in der Kirche.

INFORMATION
Bitte beachten Sie auch die Abschnitte KINDER und KONFIRMANDEN
bei den Kirchennachrichten für Ostrau.

Evangelisches Pfarramt Ostrau,
Pfarrer Christoph Schulz
OT Ostrau, Karl-Marx-Str. 89, 06193 Petersberg
Tel. 034600-20284



27. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 03.10. 09.00 Uhr Wortgottesfeier in Wettin
10.30 Uhr Heilige Messe in Löbejün
28. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 09.10. 18.00 Uhr Heilige Messe in Wettin
Sonntag, 10.10. 10.30 Uhr Wortgottesfeier in Ostrau
29. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 17.10. 09.00 Uhr Heilige Messe in Wettin
10.30 Uhr Heilige Messe in Löbejün
30. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 24.10. 09.00 Uhr Heilige Messe in Wettin
10.30 Uhr Heilige Messe in Ostrau
31. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 31.10. 14.00 Uhr Ökumenischer
Gottesdienst in Wettin
10.30 Uhr Heilige Messe in Löbejün

Gräbersegnung 2021
Samstag, 23.10.21 15.00 Uhr Brachwitz
16.00 Uhr Morl
Sonntag, 24.10.21 10.00 Uhr Wettin (nach der
Heiligen Messe)
Samstag, 30.10.21 10.15 Uhr Nehlitz
10.45 Uhr Kaltenmark
11.30 Uhr Plötz
14.00 Uhr Löbejün
Sonntag, 31.10.21 13.30 Uhr Kütten
14.30 Uhr Werderthau
15.00 Uhr Kösseln
15.30 Uhr Mösthinsdorf
16.00 Uhr Werben
Sonntag, 07.11.21 10.30 Uhr Ostrau (WGF in der evangel. Kirche, dann Segnung)

Der Herbst ist Erntezeit. Bauern freuen sich über eine gute
Ernte: Die Arbeit hat sich wohl doch gelohnt. Nun gibt es genügend
Vorräte für den Winter – zumindest in Europa. Die Natur
zeigt sich in einer erstaunlichen Farbenpracht, so dass Wandern
und Ausflüge eine wahre Freude sind.

Wie aber schaut es mit unserem Lebensertrag aus? Ist unser
Leben auch reich an Früchten? Manches kann da eine/r vorweisen.
Aber wie groß die Fülle ist, weiß nur Gott, der auch
unser Inneres kennt und nicht vergisst. Möge Ihr Leben gefüllt
sein an Gutem und Schönen und Edlen, gefüllt an Glauben,
Zuversicht und Vertrauen.

Das wünscht Ihnen Pfr. Joh. Werner



BRACHSTEDT, BRASCHWITZ, HOHENTHURM, MASCHWITZ, NIEMBERG, OPPIN, PEIßEN, PLÖßNITZ UND ZWEBENDORF

Evangelisches Pfarramt Hohenthurm, Von-Wuthenau-Platz 5,
06188 Landsberg OT Hohenthurm,
Telefon und Fax: (034602) 50 111, mobil: 01602680124,
E-Mail: johannes.thon@pfarramt-hohenthurm.de;
Gemeindepädagogin Adelheid Ebel, E-Mail: a.ebel@posteo.
de, Telephon: 0345 22604634 oder 0177 5438333

SPRECHSTUNDEN VON PFARRER THON
Hohenthurm: jeden Dienstag, 11 – 13 Uhr im Pfarramt
(oder nach Vereinbarung)

BÜROZEITEN IM PFARRAMT HOHENTHURM
Dienstag 10 - 13 Uhr
Donnerstag 13 - 16 Uhr

KIRCHENMUSIK IM PFARRBEREICH HOHENTHURM
Für die kirchenmusikalische Gestaltung von Taufen, Trauungen,
kirchlichen Feiern zu Jubiläen und Trauerfeiern ansprechbar
sind:
Frau Kathrin Hauser, Oppin Tel.: (034604) 21843
Herr Hans-Martin Uhle, Oppin Tel.: (034604) 20569
Herr Wolfram Föhse, Brachstedt Tel.: 017656795839
Wünschen Sie außer der Orgel noch eine(n) weitere(n) Musiker(
in), dann fragen Sie danach den Organisten Ihrer Wahl.

BESONDERES
Abend-Psalm
Jeden Dienstag, 18 Uhr, Kirche Hohenthurm
Hinter den Kulissen
Dienstag, 12. Oktober, 20 Uhr
(Thema: Abendmahl), Lutherheim Niemberg
Liturgisches Abendgebet in Maschwitz
Freitag, 15. Oktober 2021, 19:30
Rühlmannorgelkonzert
Braschwitz, 10. Oktober, 17 Uhr
Kirchweih Niemberg
So, 24. Oktober, 10.30 Uhr

GOTTESDIENSTE
Sonntag, 10. Oktober
Zwebendorf 09.00 Uhr
Brachstedt 10.00 Uhr (Erntedank mit Abendmahl)
Niemberg 10.30 Uhr (Erntedank mit Abendmahl)
Oppin 14.00 Uhr (Erntedank mit Abendmahl)
Sonntag, 17. Oktober
Braschwitz 10.30 Uhr
Sonntag, 24. Oktober
Niemberg 10.30 Uhr (Kirchweih)
Samstag, 31. Oktober
Maschwitz 10.00 Uhr (Reformationstag)
Sonntag, 07. November
Niemberg 10.30 Uhr
Sonntag,14. November (mit Totengedenken und Abendmahl)
Brachstedt 09.00 Uhr (Abendmahl)
Peißen 10.30 Uhr (Abendmahl)
Zwebendorf 14.00 Uhr
Ewigkeitssonntag, 21. November (mit Totengedenken)
Braschwitz 09.00 Uhr (Abendmahl)
Maschwitz 10.30 Uhr (Abendmahl)
Oppin 10.30 Uhr (Abendmahl)
Plößnitz 10.30 Uhr (Abendmahl)
Niemberg 14.00 Uhr (Friedhof)
Hohenthurm 16.00 Uhr (Friedhof)

SENIOREN/GEMEINDENACHMITTAGE
(jeweils 14.30 Uhr)
Brachstedt 29.10.
Hohenthurm 19.10.
Oppin 26.10
Peißen 27.10.
Zwebendorf 20.10.

WEITERE TERMINE ODER TERMINÄNDERUNGEN
werden gegebenenfalls über Aushänge in
den Schaukästen und im Internet unter www.pfarramt-hohenthurm.
de bekannt gegeben.



Monatsspruch:
„Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen
zur Liebe und zu guten Werken.“ (Hebräer 10,24)

Wir freuen uns, dass wieder GEMEINDEVERANSTALTUNGEN,
CHOR-PROBEN, POSAUNENCHOR,
CAFE+ und Junge Gemeinde stattfinden
können.

Nach wie vor gilt es aber die Hygieneregeln zu achten. Vieles
kann in der Sommerzeit draußen stattfinden. In Innenräumen
sollte nach wie vor auf Abstand und ggf. Maskenpflicht geachtet
werden. Die Pandemie ist noch nicht vorbei - aber wir sind
auf einem guten Weg.

GOTTESDIENSTE
Die Erntedankgaben kommen der Bahnhofsmission sowie
dem CVJM in seinen vier Kinderhäusern Schnitte in Halle-
Neustadt zu Gute.
Sonntag, 03.10. Erntedankfest
10:00 Uhr GD zum Erntedank Gutenberg
10:00 Uhr GD zum Erntedank Merkewitz
Sonntag, 10.10. 19. So.n.Trinitatis
14:00 Uhr zentraler Erntedank-GD Teicha
und Jubel-Konfirmation
Sonntag, 17.10. 20. So.n.Trinitatis
10:00 Uhr GD Sennewitz
Sonntag, 24.10. 21. So.n.Trinitatis
10:00 Uhr GD Nauendorf
Sonntag, 31.10. Reformationsfest
10:30 Uhr zentr.GD Petersberg
Sonntag, 07.11. drittletzter Sonntag
10:00 Uhr GD Merkewitz
10:00 Uhr GD Gutenberg

Offene Kirche BESINNUNG und ABENDGEBET
Kirche Sennewitz jeden Mittwoch um 18 Uhr
Jeder ist herzlich willkommen!

MUSIK IM PFARRBEREICH
Posaunenchor im Gemeindehaus in Sennewitz, jeden Dienstag
um 19:00 Uhr
Kirchenchor im Gemeindezentrum Teicha, jeden Montag um
17:45 Uhr.

„ORGELplus“
Unsere Konzertreihe „ORGEL-plus“ möchten wir in diesem
Jahr als Musikalische Andacht durchführen, von Mai bis Oktober
immer am 4. Sonntag im Monat um 17:00 Uhr in der St.
Mauritius Kirche in Teicha.
Am 24. Oktober, Musikalische Andacht mit Orgel & Blockflöte.
Es musizieren an der Orgel Johannes Richter und mit der
Blockflöte Ella Reiter.

Der Eintritt ist frei!

16. Rühlmannorgel-Festival
Auch in diesem Jahr beteiligen sich unsere Kirchengemeinden
an den Konzerten zum Rühlmann-Orgelfest. Der auch
international tätige Organist und Kantor Matthias Müller und
seine musikalischen Freunde setzen sich besonders für diese
Orgeln aus unserer Region ein.
Die Orgeln sind Werke der bekannten Orgelbaufirma
Rühlmann aus Zörbig. Sie wurde 1842 gegründet. Etwa 500
Orgeln verließen in der 100-jährigen Firmengeschichte die
Zörbiger Werkhallen.
Am Samstag, dem 16.10.2021 – Konzert um 16:30 Uhr in der
Kirche Sennewitz.
Am Sonntag, dem 17.10.2021 – Konzert um 17:00 Uhr in der
Kirche Nauendorf – davor Kaffeetafel

Seien Sie herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei. Über eine Spende freuen sich die Veranstalter.

KINDER in der KIRCHE
Herzliche EINLADUNG zum KINDERPFARRHAUS,
wie immer in Teicha im Gemeindezentrum
dienstags ab 16:00 Uhr
(Kaffee, Andacht, Thema, Basteln, Spiele …)
Hier können wir...
- Geschichten von Gott und der Welt kennenlernen,
- einen netten Kaffeeklatsch erleben,
- ganz wilde und auch ruhige Spiele im Garten mit
anderen Kindern probieren,
- Spaß an Basteln und Experimenten haben.
Kommt doch mal vorbei und macht mit! Und wenn Eltern mitkommen
möchten, sind sie beim Kaffee herzlich willkommen.

In den Herbstferien ist kein Kinderpfarrhaus.

KONFIRMANDEN
Der nächste Konfirmandentag findet am Samstag, dem
09. Oktober in Halle statt. Zu diesem zentralen Konfirmandentag
gibt es noch gesondert Einladungen.
Weitere Informationen sind wie immer zu erfragen im Pfarrhaus
Teicha. (034606/20333)

Café Plus
Historisches Teicha – nach Aufzeichnungen
von Frau Aleithe
Immer am 2. Mittwoch im Monat
ab 14:30 Uhr
Kommen Sie doch auch!
Zum offenen Gemeindezentrum Teicha
Am 13. Oktober 2021

TAUSCHBÖRSE ZU ERNTEDANK
Am 09.10.2021 wird die nächste Sammlung von Obst,
Gemüse und Lebensmitteln starten.
Gern können auch selbstgemachte Gelees und Konfitüren, ein
leckeres Likörchen oder Tee probiert werden. Die Kinder der
„Schnitte“ für die die Sammlung gedacht ist, freuen sich über
jede Spende.
Wir, die Kirchengemeinde, möchte helfen und auch Sie zu
einer Spende aufrufen.

Wir sammeln die Spenden am:
• DONNERSTAG, 07.10.2021 17 Uhr bis 18 Uhr
im Sportraum zum Kirchberg 3 in Teicha
• SONNABEND, 09.10.2021 10 Uhr bis 12 Uhr
im Gemeindezentrum Teicha

Sie können Ihre Spende aber auch am Sonntag, 10.10. zum
Erntedankgottesdienst um 14 Uhr abgeben. An diesem Sonntag
feiern wir auch die Jubiläumskonfirmation.

Eine herzliche Einladung an Sie.

Sprechzeiten: im Pfarrhaus Teicha: Dienstag 17:30-18:30 Uhr
und Samstag 10 -11 Uhr
Telefonisch bin ich unter 034606 – 20333 zu erreichen.
Bruderschaft Petersberg, Tel. 034606-20409

Es grüßt Sie und wünscht eine gesegnete Zeit,
Ihr David Joram, Gemeindepädagoge und Pfarrer